Bordeaux 1989

DSC_0522

Ende Oktober wurden in größerter Runde 1989er Bordeaux verkostet:

1989 Poujeaux
In der Nase erwas uncharmant, fast unreif wirkend, etwas Teer.
Leicht trocknend, ordentlich gereift, spürbare Säure.
85, trinken

1989 Clarke
Kork.

1989 Caronne Ste. Gemme
Etwas rotfruchtige Nase, etwas Teer und/oder Asche.
Leicht adstringierend, wenig Frucht
85

1989 La Tour de Mons
Sehr schöne Nase, dunkelfruchtig, Heidelbeeren, elegent, etwa Teer
Auch am Gaumen fein, elegant, dunkelfruchtig. Nicht sehr nachhaltig und komplex, aber schön.
89

1989 Malartic-Lagraviere
Nase ausladend und aufdringlich, portig-rosinig
Setzt sich am Gaumen fort; zwar mit gewisser Eleganz, aber auch wieder rosinig, etwas Schoko.
83

1989 Ducro-Beaucaillou
In der Nase rotfruchtig, recht tief, leichter Korkverdacht
Am Gaumen nachhaltig, dunkelfruchtig, recht lang
88

1989 Beychevelle
Nase sehr dunkelfruchtig, etwas Teer
Am Gaumen elegent, dunkelfruchtig, nachhaltig, Paprika, schönes Spiel
91

2010 Nectar des Bertrands (Tischwein)
Nase kräftig, dunkelfruchtig, etwas rustikal
Setzt sich fort: Schöne Frucht, rustikal
86-87

1989 Pavie-Maquin
Nase recht intensic, würzig, ganz leicht rosinig, etwas Teer
Schüner Wein, wirkt jugendlich, nachaltig
90+

1989 Canon-la-Gaffeliere
Nase kräftig, recht reif
Am Gaumen leicht trocknend, Teer

1989 Troplong-Mondot
Elegante, dunkelfruchtige Nase
Auch am Gaumen elegant, wieder dunkelfruchtig
92

1989 Angelus
Auch hier teerige Nase
Nachhaltig, ganz leicht trocknend, Schokolade
91

1989 Cos d’Estournel
Nase elegent, heidelbeerig
Auch am Gaumen wunderbar elegant, dunkelfruchtig, sehr lang, komplex.
94

1989 Grand-Puy-Ducasse
Schöne Nase, rotfruchtig
Kraftvoll, rotfruchtig, recht kräftige Säure, im Vergleich zum Cos etwas rustikal, aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau
92

1989 Pichon-Lalande
In der Nase Brett, Leder, im Hintergrundrotfruchtig
Leicht trocknend, fliegt nicht

1988 Grand-Puy Ducasse
Da der 89er so hervorragend war und der 88er im Keller vorhanden war, mußte er dran glauben:
Schöne Nase, rotfruchtig, etwas Minze
Etwas uncharmant und unreif, nicht viel Frucht, grün, auch etwas Schokolade. Wirkt überhaupt nicht alt.
86

1989 Zilliken Saarburger Rausch Riesling Spätlese
Ans Ende einer jeden Probe gehört ein Riesling, und es mußte natürlich ein 89er sein
Goldgelb
Nase schiefrig, reif, kräutrig
Honig, Karamell, wenig Süße, Wachs, leichte Reife, wenig Länge

2010 Schubert: Maximin Grünhäuser Abtsberg
Schubert geht immer:
Kräutrige Nase
Dezente Süße, kräutrig
88

Fazit:
Die 89er wirkten überraschend jung. Wein des Abends war der Cos d’Estournel. Positive Überraschung des Abends war der 89er Grand-Puy Ducasse. Die Weine vom rechten Ufer waren nicht ganz so mein Fall, aber das sahen andere anders.